Waldbrand

Jahresberichte

Blitzortung

Asfinag-Webcam


Waldbrand Schwarzenberg

Am 28.06.2020 wurde die FF Spital am Pyhrn um 15:27 zu einem Waldbrand im Bereich Schwarzenberg-Jägersteig alarmiert!

Mehrere Notrufe gingen am LFK ein, dass im Bereich Schwarzenberg-Jägersteig eine starke Rauchentwicklung zu sehen ist.

Nach dem Eintreffen am Gleinkersee und der bereits auf der Anfahrt ersichtlichen Rauchentwicklung wurde nach kurzer Besprechung  zwischen der Polizei und dem Einsatzleiter der Polizeihubschrauber  nach alarmiert. Telefonisch informierte der Einsatzleiter den Abschnittskommandant und die Flughelfer aus Windischgarsten. Ein Trupp der FF Spital am Pyhrn, ausgerüstet mit Feuerlöschern, Schanzwerkzeug und Motorsäge, stiegen zum Brandherd auf. Die Kameraden der FF Windischgarsten stellten die Flughelfer und brachten Löschrucksäcke mit. Ein zweiter Trupp der FF Spital am Pyhrn stieg mit den Löschrucksäcken zum Brandherd auf. Nach dem Eintreffen des Polizeihubschraubers wurde mit dem Einsatzleiter ein Erkundungsflug durchgeführt. Die Löschwasserentnahme für den Hubschrauber erfolgte aus dem Gleinkersee, die Boote und Badegäste mussten den See verlassen.

Für die Hubschrauberbetankung wurde die FF Scharnstein alarmiert und ein Tankplatz mit Brandschutz eingerichtet. Den Brandschutz stellte der RLF Spital am Pyhrn , die Wasserversorgung dazu wurde mit einer Zubringleitung vom LFB-A1 sichergestellt.

Nach 17 Löschflüge à 500l Wasser und einiges an Manneskraft am Berg konnte Brand aus gegeben werden.

 

Im Einsatz stand die FF Spital am Pyhrn mit : KDO, RLF-A2000, KLF, LFB-A1, MTF und 37 Mann

FF Windischgarsten mit KDO, MTF und 4 Mann

FF Scharnstein mit KDO sowie Tankanhänger  mit 2 Mann

Rotes Kreuz Spital am Pyhrn mit 2 Mann

Polizeihubschrauber mit 2 Mann

Polizei Windischgarsten mit 1 Mann

Einsatzleiter: HBI Patzl Stefan

 

 

 

Danke an alle Kameraden für die perfekte Zusammenarbeit!

mehr lesen

Traurige Mitteilung von der Feuerwehr Spital am Pyhrn

In tiefer Trauer gibt die Freiwillige Feuerwehr Spital am Pyhrn bekannt, dass unser Kamerad Patrick Seilmayr gestern am Sonntag verstorben ist. 7 Jahre lang war Patrick bei der Feuerwehr Spital am Pyhrn aktiv und wir alle kannten Patrick als sehr hilfsbereiten Menschen bei der Feuerwehr und aber auch im privaten Bereich. Auch seine Begeisterung für große Fahrzeuge konnte er bei der Feuerwehr ausleben, so war er immer da, wenn man ihn gebraucht hat.

 

Patrick wurde nur 23 Jahre alt, aber er wird uns immer in guter Erinnerung bleiben.

 

 

 

Patrick ruhe in Frieden!

mehr lesen

Digitalfunkschulung per Videokonferenz

Am 09.04.2020 um 18:30 fand eine Schulung mittels Videokonferenz statt. Thema war der Digitalfunk welche mit der Powerpointpräsentation des OÖ-Landesfeuerwehrverbands abgehalten wurde. 23 Kameraden beteiligten sich an dieser Schulung. Nach der Schulung wurde natürlich auch noch über alles rund um die Feuerwehr besprochen sowie die Kameradschaft per Videokonferenz gepflegt! Die Schulung kam bei den Kameraden sehr gut an und somit wird die FF Spital am Pyhrn in dieser Zeit auf diese Schulungen setzen um den Wissenstand der Mannschaft aufrecht zu erhalten und zu verbessern.

 

Am 21.04.2020 wird wieder eine Schulung zum Thema Einsatztaktik veranstaltet.

 

 

Waldbrandverordnung BH Kirchdorf an der Krems

VERORDNUNG
der Bezirkshauptmannschaft Kirchdorf zum Schutz vor Waldbränden
(Waldbrandschutz-Verordnung)
Auf Grund des § 41 Abs. 1 Forstgesetz 1975, BGBl. Nr. 440/1975 in der Fassung des
Bundesgesetzes BGBl. I Nr. 102/2015, wird verordnet:


§ 1
Schutzmaßnahmen
1. In den Waldgebieten aller Gemeinden des Bezirkes Kirchdorf an der Krems sowie in deren
Gefährdungsbereichen ist
jedes Anzünden von Feuer und das Rauchen verboten.
2. Ein Gefährdungsbereich ist überall dort gegeben, wo die Bodendecke oder die
Windverhältnisse das Übergreifen eines Bodenfeuers oder eines Feuers durch Funkenflug in
den benachbarten Wald begünstigen.


§ 2
Bekanntmachung dieses Verbots
Waldeigentümerinnen und Waldeigentümer dürfen dieses Verbot in geeigneter Weise ersichtlich
machen (§ 41 Abs. 3 Forstgesetz 1975).


§ 3
Strafbestimmung
Übertretungen des § 1 werden nach § 174 Abs. 1 lit. a Z 17 Forstgesetz 1975 mit Geldstrafe bis zu
7.270,00 Euro oder mit Freiheitsstrafe bis zu vier Wochen bestraft. Bei Vorliegen besonders
erschwerender Umstände können die beiden Strafen nebeneinander verhängt werden.
 

 

§ 4

Schlussbestimmungen
(1) Diese Verordnung wird durch Anschlag an den Amtstafeln der Bezirkshauptmannschaft
Kirchdorf sowie der Gemeindeämter des Bezirkes Kirchdorf an der Krems kundgemacht.
(2) Sie tritt mit 06.04.2020 in Kraft und mit Ablauf des 30.09.2020 außer Kraft.


Dr. Dieter Goppold
(Bezirkshauptmann)

 

 

Feuerwehr News und Assistenzeinsatz Klinikum Pyhrn-Eisenwurzen

Die Freiwillige Feuerwehr Spital am Pyhrn ist trotz des COVID19 Virus voll einsatzbereit.

Besprechungen und Sitzungen werden über Videokonferenz abgehalten.
Ab kommender Woche beginnen wir mit Übungen zum Thema alternative Antriebe und Digitalfunk. Diese Übungen werden via Videokonferenz abgehalten, somit können die Kameraden von zuhause aus an den Übung teilnehmen ohne im Feuerwehrhaus sein zu müssen. Auch hier gilt safety first und zuhause bleiben.

Unser Kommandant und Kommandant Stellvertreter haben die Einsatzmannschaft in 4 Einsatzgruppen, 5 TMB Gruppen und einer Stabsgruppe gegliedert welche unabhängig voneinander per BlaulichtSMS alarmiert werden können. Zusätzlich gibt es in dieser Zeit auch einen OVD welcher über das Bereitschaftstelefon ständig erreichbar ist und die kleineren Einsätze koordiniert.

Am 03.04.2020 war die FF Spital am Pyhrn mit  drei Kameraden am Pyhrn-Eisenwurzen Klinikum im Auftrag der Behörde zur  Vortriage eingeteilt.
Unsere Kameraden standen von 07:00-19:00 im Dienst. 

 

In Spital am Pyhrn führt die FF Spital  am Pyhrn Versorgungsfahrten für die älteren Gemeindebürger durch.

 

Unsere Ärztin in Spital am Pyhrn welche auch eine Apotheke im Haus hat und es dadurch öfters zum Eintreffen mehrerer Personen auf einmal kommt, wurde ein Konzept ausgearbeitet, um dies Personen besser einteilen zu können.

Es wird in Medikamentenabhohlungen, normale Arztbesuche und Akutpatienten unterteilt.

Bei dieser Voreinteilung unterstützt die FF Spital am Pyhrn die Ärztin und stellt auch sicher, dass die Menschen den Sicherheitsabstand einhalten.

 

Alle Dienste erfolgen ohne Körperkontakt und unter Einhaltung der Sicherheitsbestimmungen. Nach jedem Einsatz wird die Schutzausrüstung sowie das Fahrzeug gereinigt und desinfiziert.

 

Auf diesem Weg möchte sich die FF Spital am Pyhrn bei unserem Bürgermeister, Amtsleiter  und AFK Bauer Josef für die gute Zusammenarbeit und den ständigen Austausch bedanken. Gemeinsam überwinden wir auch diese Krise.

 

Bleiben Sie Gesund

 

 

Ihre Feuerwehr Spital am Pyhrn

mehr lesen

Information Feuerwehrärztin Dr. Lichtenberger

Aufgrund des Coronavirus und der derzeitigen Situation fährt nicht nur die FF Spital am Pyhrn auf Sparflamme sondern auch unsere Feuerwehrärztin in Spital am Pyhrn ist ab kommenden Montag nur eingeschränkt bzw mit einem neu angepasstem System wegen des Coronavirus in Ihrer Ordination in Spital am Pyhrn. Weiteres entnehmen Sie aus den Dokumenten unten. Personen mit Anzeichen des Coronavirus sollen auf keinen Fall außer Haus gehen sondern die 1450 Anrufen um die Ausbreitung des Virus zu unterbinden.

 

Im Anhang kann für Medikamentenbestellungen die Liste heruntergeladen werden welche in den Postkasten vor der Ordination geworfen werden kann.

 

Weiters ist der Parteienverkehr auf der Gemeinde bis auf weiteres eingestellt, das Telefon jedoch besetzt. Das Hallenbad Spital am Pyhrn sowie die Schule und der Kindergarten sind nicht geöffnet.

 

 

Bleiben Sie Zuhause und schützen Sie so unsere Schwächeren Mitbürger. 

mehr lesen