Unwettereinsätze

Erneut starker Regen brachte den Trattenbach am Abend des 31.07.2021 zum Überlaufen.

Neben einigen Straßenverschmutzungen trat das Wasser auch in zwei Wohnhäuser im Gemeindegebiet Grünau ein und richtete leider auch großen Schaden in der Vogelgesangklamm an.

 

Im Einsatz: KDO, RLF-A2000,LFA-B, Gemeinderadlader und Personal zum Sandsackfüllen mit 27 Mann

Einsatzleiter: HBI Patzl Stefan 


Neues Stützpunktfahrzeug des OÖLFV nach Spital/Pyhrn ausgeliefert

 

 

 

Am 01.07.2021 war es soweit und das neue Stützpunktfahrzeug, der MTF-Tunnel, konnte am Landesfeuerwehrkommando Oberösterreich abgeholt werden. Zuhause angekommen, fand ein kleiner Empfang mit den Kameraden der FF Spital am Pyhrn, den Blaulichtorganisationen aus Spital am Pyhrn sowie allen Fraktionen statt.


Unwettereinsatz in Spital am Pyhrn

Am 17.07.2021 wurde die FF Spital am Pyhrn zweimal zu einem Brandmeldealarm alarmiert. Die erste Alarmierung erfolgte um 03:04 Uhr und die Zweite um 19:57 Uhr. In einem Gastronomiebetrieb schlug bei beiden Einsätzen der gleiche Brandmelder an, welcher zum Glück nur fälschlicherweise ausgelöst wurde.

Weiters rückten die Kameraden zu einer großen Verklausung aufgrund des Starkregens aus. Eine LFA-B Besatzung machte sich auf den Weg und konnte das Problem schnell lösen und die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

 

Im Einsatz: KDO, RLF-A2000, LFA-B und TMB

Einsatzleiter bei allen Einsätzen: OBI Kevin Glöckl


Ein Toter bei Wohnhausbrand

Um 00:28 Uhr wurde aufgrund des Notrufes und der geschilderten Situation sofort die Alarmstufe 2 ausgerufen und eilten daraufhin die Feuerwehren Spital am Pyhrn, Windischgarsten, Rosenau am Hengstpass, Vorderstoder und die Drehleiter der Feuerwehr Kirchdorf an der Krems mit insgesamt 90 Mann zum Einsatzort. Die Alarmierung lautete Wohnhausbrand mit vermutlich einer Person im Haus. Bereits beim Eintreffen der Pflichtbereichsfeuerwehr Spital am Pyhrn mit dem Einsatzleiter HBI Stefan Patzl war das Gebäude schwer in Mitleidenschaft gezogen worden und wurde sofort mit dem Löschangriff begonnen. 


Brandcontainer-Ausbildung

Am 3. und 4. Juni 2021 war die FF Spital am Pyhrn Gastgeber einer Atemschutzweiterbildung. Die Kameraden mehrerer Feuerwehren der Umgebung beteiligten sich an dieser spektakulären und außergewöhnlichen Brandübung.

An 2 Übungstagen konnten insgesamt 20 Atemschutztrupps den Container begehen.

Vielen Dank an die Firma "Firefighting", welche den Brandcontainer zur Verfügung stellte und die Ausbildung leitete.


Wissenstest der Jugendfeuerwehr

Am Samstag dem 10.4.2021 fand der zweite Teil des Wissenstests unter den gültigen Covid19-Maßnahmen in Windischgarsten statt. Die Jugendfeuerwehr Spital am Pyhrn trat mit 7 Jugendlichen in den Katogorien Bronze, Silber und Gold an und konnte beim bewährten Konzept von einer halben Stunde pro Feuerwehr das Abzeichen erfolgreich ablegen.

Wir gratulieren recht herzlich:

  • in Bronze Gösweiner Moritz
  • in Silber Schürrer Jonas, Eggl Stefan, Sebastian Steinermayr
  • in Gold Juliane Steinermayr, Huemer Patrik und Schmeißl Kilian

Danken möchten wir auch allen Betreuern Iris Polz, Greiml Andreas, Schmeißl Lukas und Mario Steinermayr für die Vorbereitung der Jugend auf den Wissentest. 

Acht frisch ausgebildete Feuerwehrkameraden in Spital am Pyhrn

 Acht Kameraden der FF Spital am Pyhrn konnten den Grundlehrgang erfolgreich abschließen!

 

Am Freitag den 09.04.2021 und Samstag 10.04.2021 fand der zweite Turnus des Grundlehrganges des Bezirkes Kirchdorf in Hinterstoder statt. Acht Kameraden der FF Spital am Pyhrn konnten hier ihr Wissen unter Beweis stellten.

Wir gratulieren  zum erfolgreichen Abschluss des Grundlehrgangs:

  • Eggl Kathrin
  • Polz Iris
  • Bauer Johannes
  • Baumschlager Martin
  • Gösweiner Martin
  • Polz Marcel
  • Schwaiger Harald 
  • Schwaiger Jonas

Ein besonderer Dank an unsere Ausbildungsverantwortlichen BI Schausberger Dominic und HBM Lukas Briendl, die unsere Grundlehrgangsteilnehmer super vorbereitet haben!

Jahresbericht 2020

Liebe Spitalerinnen und Spitaler,

wie jedes Jahr werden unsere Kameradinnen und Kameraden in den kommenden Wochen den Jahresbericht der Freiwilligen Feuerwehr Spital am Pyhrn an alle Haushalte verteilen. Die Zustellung wird aufgrund der Corona-Sicherheitsmaßnahmen kontaktlos stattfinden. 

 

Auch unsere jährliche Sammelaktion fällt leider erneut coronabedingt ins Wasser. Wir würden uns trotzdem sehr freuen, wenn Sie uns mit einer kleinen Spende unterstützen möchten und einen Beitrag zur Sicherheit der Bevölkerung beisteuern.

Hierzu finden Sie im Jahresbericht einen Erlagschein oder Sie möchten direkt auf unser Feuerwehrkonto überweisen.

 

Empfänger: Freiwillige Feuerwehr Spital am Pyhrn

IBAN: AT66 2032 0243 0000 0073

Verwendungszweck: Spende

 

Wir bedanken uns im Vorhinein recht herzlich
für Ihre Unterstützung!