Wohnhausbrand in Spital am Pyhrn

 

Am 11.01.2021 wurde die Feuerwehr Spital am Pyhrn und die Feuerwehr Windischgarsten laut Alarmplan um 06:22 mit dem Alarmtext „Brand Wohnhaus eine Person im Haus“ mittels Pager, Sirene und Blaulicht-SMS alarmiert.

Beim Eintreffen der Feuerwehren stand der Dachstuhl ober dem Eingangsbereich bereits in Vollbrand. Auf Nachfrage eines Mieters konnte jedoch zum Glück Entwarnung gegeben werden - es waren keine Personen mehr im Haus. Die Personen, welche im Haus wohnten, wurden vom Roten Kreuz Windischgarsten und dem Notarzt erstversorgt und anschließend abtransportiert. Die Aufgaben der Beiden eingesetzten Feuerwehren war am Anfang den Brand einzudämmen und die Nebengebäude zu schützen. Es wurden 3 Zubringleitungen mit ungefähr einer Länge von jeweils 400m errichtet, um die Wasserversorgung sicherzustellen. Die eingesetzten Atemschutztrupps begannen an der Hinterseite des Hauses das Dach zu öffnen um an die Brandherde zu kommen. An der Vorderseite brachte sich das Hubrettungsgerät der FF Spital am Pyhrn in Position und begann mit einem Löschangriff von oben, welcher sehr rasch Wirkung zeigte. Ein Atemschutztrupp erkundete, nach den Löscharbeiten von oben, den Innenbereich und konnte im Eingangsbereich auch wichtige Löschmaßnahmen setzen. Um besser an die Glutnester zu gelangen, wurde ein Holzkran angefordert, welcher den Dachstuhl und das Obergeschoss auseinander nahm. Die abgerissenen Teile wurden vom Hubrettungsgerät abgelöscht und vor dem Brandobjekt zusammen geschlichtet. Das Abreißen der betroffenen Gebäudeteile und der weitere Löschangriff von oben zeigten ebenfalls nach kurzer Zeit Wirkung.

Damit der Brandsachermittler sicher arbeiten konnte, wurden die Decken mittels Deckensteher abgestützt. Nach dem die Brandsachermittlung abgeschlossen werden konnte, wurde mit dem ablöschen der Glutnester begonnen. Um 14:48 konnte „Brand aus“ gegeben werden.

Am 12.01.2021 wurde die Feuerwehr Spital am Pyhrn nochmals zum Brandobjekt alarmiert - eine Nachbarin hatte Glut in einem der Abrisshaufen festgestellt.

Die Feuerwehr Spital am Pyhrn rückte zu diesem Einsatz um 03:18 aus.

Am Einsatzort war bei einem Abrisshaufen ein kleiner Brand ersichtlich, welcher am Anfang unter Atemschutz abgelöscht wurde.

Um sicher zu gehen das nicht noch kleinere Glutnester im Abrisshaufen sind, wurde der Radlader der Gemeinde Spital am Pyhrn angefordert.

Dieser zog den Haufen auseinander und es konnten alle Glutnester abgelöscht werden. Zur Sicherheit wurde über das Material noch ein Schaumteppich gelegt.

 

Eingesetzte Mannschaft 11.01.2021

FF Spital am Pyhrn 28 Mann

FF Windischgarsten 25 Mann

Rotes Kreuz Windischgarsten mit 2 Fahrzeugen 1 Notarztfahrzeug und 6 Mann

PI Windischgarsten mit 2 Fahrzeugen und 4 Mann

Brandsachermittler mit 1 Mann und 1 Fahrzeug

11 Fahrzeuge

Einsatzleiter: HBI Patzl Stefan

 

Eingesetzte Mannschaft 12.01.2021

FF Spital am Pyhrn mit 19 Mann

KDO, RLF-A2000, LFA-B, MTF mit Anhänger

Einsatzleiter: HBI Patzl Stefan