Brandverdacht

Die Kameraden der FF Spital am Pyhrn wurden am 6 Okt. zu einem Brandverdacht im Gemeindegebiet Spital am Pyhrn alarmiert. Bereits auf der Anfahrt wurde unser Kommandant darüber informiert, dass es sich um zwei köchelnde Batterien handelt und ein enormer Gestank vorlag. Am Einsatzort angekommen  wurden die beiden Batterien unter Atemschutz aus dem Gebäude getragen und gekühlt und die Räumlichkeiten in der sich die Batterien befanden wurden belüftet. Nach mehrmaliger Kontrolle der Batterien mittels Wärmebildkamera wurden diese weiter gekühlt und in einem Wasserbad versenkt. Nach Rücksprache mit der Polizei und den anwesenden Arbeitern konnte die FF Spital am Pyhrn wieder einrücken.

 

Im Einsatz standen: KDO,RLF-A2000, LFA-B mit 20 Mann

 

 

Einsatzleiter: HBI Patzl Stefan