Übung Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person und KFZ Brand

Am 29.03.16 fand wieder eine Übung statt.

Thema  war ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person mit KFZ Brand.

Die Kameraden wurden mittels ELIS zur Übung alarmiert.

 

 

Nach Eintreffen am Einsatzort stellte der Übungsleiter fest, dass ein PKW in Vollbrand stand, unter dem zweiten PKW war jemand eingeklemmt und im Fahrzeuginnenraum waren auch noch zwei Personen eingeschlossen.

Sofort wurde der Löschangriff  mittels Atemschutztrupp und Schaum durchgeführt.

Die Besatzung des LFB-A befreite zuerst den eingeklemmten  Fahrer unter dem Auto und anschließend die beiden eingeschlossenen Kinder.

Bei dieser Übung wurden speziell  auf das rasche Arbeiten und die Personenrettung geachtet.

Nach der erfolgreich abgeschlossenen Übung wurde noch gemütlich bei einer Jause zusammengesessen und das Ländermatch Österreich gegen die Türkei geschaut.

 

Feuerwehr:

Spital am Pyhrn

Alarmstufe:

I

Alarmierung:

18:30Uhr

Fahrzeuge:

 KDO; RLF-A; LFB-A

Mann:

20

Übungsleiter:

HBI Wiest Wolfgang

Übungsende:

20:15 Uhr

 

Organisation:

BI Patzl Stefan

FM Gösweiner Christoph